Diese Seite benutzt Cookies und erlaubt das Setzen von Drittanbieter-Cookies. Für nähere Informationen klicken Sie bitte hier

You have declined cookies. This decision can be reversed.

Kilimanjaro

Die weniger begangene Machame Route dauert 7 Tage und ermöglicht eine bessere Anpassung an die Höhe. Bei Auf- und Abstieg begehen wir unterschiedliche Routen, so dass Sie auch unterschiedliche Landschaften und Eindrücke gewinnen können. Außerdem stellt die Machame Route keine besonderen technischen Anforderungen.




Kilimanjaro Highlights

  • Besteigung des Daches von Afrikas
  • Berg der Superlative, höchster Berg Afrikas, Größter freistehender Berg
  • Seven Summit Gipfel
  • Klima, Kultur, Land und Leute



  • Eine Reise der Gegensätze

    Afrika, das Land voller Gegensätze. Savannen mit Massen von Wildtieren, tropischen Regenwäldern und Hochgebirge bis an die 6000 m, dazu freundliche und fröhliche Menschen.
    Der Kilimandjaro ist als höchster Berg Afrikas 5895 m hoch und gleichzeitig einer der höchsten freistehenden Berge der Erde. Vom geologischem Gesichtspunkt betrachtet ist er noch jung und ein untätiger Vulkan, der vor einer Million Jahren aufgeworfen wurde.
    Der glatte, runde, eisbedeckte Gipfel ragt Hunderte von Kilometern sichtbar zum Himmel empor.
    In der Hitliste vieler Bergsteiger steht der Kibo, wie er auch genannt wird, ganz oben.

    Den höchsten Berg des Kontinents werden wir über die Marangu Route besteigen. Sie ist vom alpinistischen Standpunkt aus nicht sehr schwierig, doch aufgrund seiner Höhe und der Länge des Anstieges ist er trotzdem meteorologisch und konditionell nicht zu unterschätzen.
    Doch wer verrichteter Dinge am oberen Ende des Berges ankommt, der wird für alle Mühen ausreichend entschädigt.

  • 1. Tag:
    Flug nach Arusha.Übernachtung in Moshi

    2. Tag:
    Moshi - Rongai Gate (2020 m) - Sekimba Camp (2700 m)
    Wir fahren bis zum kleinen Ort Nalemoru, der sich an der kenianisch/ tansanischen Grenze und an der Nordflanke des Kilimanjaro befindet. Am Gate werden Sie registriert und das Gepäck wird auf die Träger verteilt. Ihre Trekkingtour auf den Kilimanjaro beginnt auf einer gut ausgebauten Forststraße. Wir wandern durch Anbauland bevor Sie die Pinienwälder erreichen. Halten Sie hier Ausschau nach Colobusaffen in den Baumkronen. 3-4stündiger gemächlicher Anstieg (ca. 8 km) bis zum Sekimba Camp auf 2700 m.

    3. Tag:
    Sekimba Camp - Kikelewa Camp (3650 m)
    Wir steigen am Morgen weiter stetig auf bis zur zweiten Höhle (3450 m). Am frühem Morgen ist es normalerweise im Camp klar und während wir über das Moor- und Heideland aufsteigen, sollten wir in zunehmendem Maße gute Ausblicke auf den Kibo, die östlichen Eisfelder und nach links zur gezackten Spitze des Mawenzi haben. Nach dem Mittagessen verlassen wir die Hauptroute und biegen ab auf einen kleineren Weg übers Moorland in Richtung Mawenzi. Über mehrere Bergkämme und kleine Täler schlängelt sich der Pfad stetig bergauf. Unser Campingplatz liegt in einer ungeschützten Senke mit riesigen Senecien nahe den Kikelewa Höhlen. Wir überwinden auf dieser Etappe ca. 1000 Höhenmeter und die Wanderzeit beträgt ca. 6-7 Stunden.

    4. Tag:
    Kikelewa Camp - Mawenzi Tarn Camp (4330 m)
    Ein kurzer aber steiler Aufstieg hinauf über einen Grashang wird belohnt durch einen großartiges Rundblick und dem Gefühl der totalen Abgelegenheit. Kurz bevor wir das nächste Camp erreichen, lassen wir die Vegetation hinter uns. Das Mawenzi Tarn Camp liegt großartig in einem Kar direkt unter den sehr hohen Spitzen des Mawenzi und an einem kleinen Bergsee. Der Boden hier ist optimal für das Wachstum der berühmten riesigen Senecien und einige eindrucksvolle Exemplare können wir hier besichtigen. 

    5. Tag:
    Mawenzi Tarn Camp - School Hut (4750 m)
    Heute führt unsere Wanderung direkt über den Kibo Sattel. Schließlich können wir auch den sich zum Gipfel windenden Pfad an den Flanken des Berges erkennen. Kurz vor unserem heutigen Tagesziel geht es nochmals steil bergauf über Felspassagen. Zwischen großen Felsbrocken liegt unser Camp für die kommende Nacht - die School Hut. Wir sollten das Camp am frühen Nachmittag erreichen. Wir gehen sehr früh schlafen. Übernachtung auf dem Zeltplatz bei der School Hut.

    6. Tag:
    School Hut - Uhuru Peak (5895 m) - Horombo Camp (3720 m)
    Gegen Mittagnacht beginnt der Aufstieg über steilen Geröll-Serpentinen zum Gillman's Point am Kraterrand (5681 m). Jetzt ist es nicht mehr weit bis zum Uhuru Peak. Entschädigt werden Sie mit einem traumhaften Rundblick und dem wunderbaren Gefühl, den höchsten Punkt Afrikas auf 5895m erreicht zu haben. Wir wandern vorbei an spektakulären Gletschern und Eisklippen. Der Abstieg vom Kibo ist überraschend schnell und nach einer Mittagspause in der Kibo Hut geht es weiter hinab bis zu unserem Ziel dem Horombo Camp. Hier haben wir Zeit sich auszuruhen und Schlaf nachzuholen. Übernachtung auf dem Zeltplatz.

    7. Tag:
    Horombo Camp - Marangu Gate (1840 m) - Moshi
    Ein stetiger Abstieg führt uns hinunter bis zur Mandara Hütte und anschließend weiter abwärts durch den Regenwald auf einem gut ausgebauten Pfad zum Nationalpark-Gate in Marangu. wir erreichen das Ziel nach ca. 5-6 Stunden (18 km) und verabschieden sich von Ihrer Begleitmannschaft.

    8. Tag:
    Moshi
    Ende der Tour nach dem Frühstück. Transfer zum Flughafen oder individuelle Weiterreise.
  • Termin: 17. – 24.01.2015 (geplante 8 Reisetage)
    Gesamtpreis der Tour pro Person: 2316,00 €
    Mindestteilnehmerzahl: 3 Personen
    Schwierigkeitsgrad: **** Bergbesteigung auf eigenes Risiko!
    Leitung: Bergführer Helmut Kritzinger von Arc Alpin Travel

    Im Preis inbegriffen:

    • Organisation
    • gepr. Berg- und Skiführer
    • Bergführer Haftpflichtversicherung
    • einen lokalen Guide, Träger und Koch
    • Hotel erste und letzte Nacht mit HP Service
    • VP während der gesamten Tour


    Im Preis nicht inbegriffen:

    • Persönliche ausgaben
    • Trinkgelder ca. 80 USD
    • VISA 50 USD


    Taschengeld:

    Ca. 200 USD


    Wissenswertes:

    •  Programmänderungen sind dem Bergführer vorenthalten.
    •  Gründe können sein: schlechtes Wetter oder weitere Tage, die nötig sind, um sich besser zu akklimatisieren.
  • Voraussetzungen:
    Gesundheit und gute Kondition. Beim Gipfelanstieg müssen ungefähr 10 bis 13 Stunden gewandert werden. Ansonsten dauern die Tagesetappen um die 5 Stunden.

    Unterkunft:
    Die Unterkunft während der Tour ist in kleinen Holzhütten gewährleistet. Die Essenszubereitung wird von den Trägern organisiert. Alle anderen Unterkünfte sind Hotels, die dem Geist der Tour entsprechen.

    Reisedokumente:
    Gültiger Reisepaß und Visum für Tansania.

    Impfung:
    Gelbfieber- Impfung ist Pflicht. Empfohlen werden: Tetanus/Dyphterie, Polio, Hepatitis A und B; Thyphus- und Malaria-Prophylaxe
Helmut Kritzinger  •  Schlernstrasse 20  •  I-39050 Völs am Schlern (BZ)  •  Dolomiten - Südtirol - Italien
Tel: +39 338 200 3388  •  Fax: +39 0471 726020  •  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  •  www.7summits.it  •  Mwst.Nr.: IT02807260217